Autorenlesung im Hotel Bär, Sinsheim am 12. November 2020 um 19.00 Uhr

Mihail Kösker und Christiane Ulmer-LEahey vor dem Hotel Bär in Sinsheim

Am Donnerstag, 12. November 2020 findet im Hotel Bär in Sinsheim um 19.00 Uhr eine Autorenlesung mit der Schriftstellerin Christiane Ulmer-Leahey in der Bärenstube statt.

Für die Einhaltung der Covid 19 Regeln wird selbstverständlich gesorgt. Auch in schwierigen Zeiten sorgt Familie Kösker mit ihren Mitarbeitern im Hotel Bär dafür, dass alle Gäste einen wunderschönen Aufenthalt in gemütlicher und familiärer Atmosphäre verbringen. (www.hotel-baer.de)

Ganz gleich, ob Sie auf der Durchreise sind oder länger bleiben, eine Tagung planen oder Familienurlaub machen, auf Wander- oder Radtour gehen oder einfach mal entspannen möchten, ein reichhaltiges und vielfältiges Frühstück verspricht Ihnen einen optimalen Start in den Tag.

Am 12. November bietet das Hotel nun die Gelegenheit im Rahmen einer kulturellen Veranstaltung an einer Lesung der Buchautorin Christiane Ulmer-Leahey  teilzunehmen.

Während es in unseren Gefilden nun draußen langsam kalt und trist wird, entführt die Autorin Sie mit ihren „zauberhaften Geschichten aus Orient und Okzident“ an die verschiedensten Orte dieser Erde. Ihre Erzählungen, in denen auch biographische Erlebnisse durchscheinen, spielen an so exotischen Orten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten oder berichten von Abenteuern und dem dörflichen Leben entlang der berühmt-berüchtigten Straße zwischen Kathmandu und Pokhara in Nepal. An dem Abend haben Sie die Gelegenheit mit der Autorin über ihre Bücher und ihre Arbeit zu sprechen und sich Exemplare signieren zu lassen.

Die Tantiemen aller während der Lesung verkauften Bücher gehen an den gemeinnützigen Verein „Children Write for Children e.V.“, dessen Vorsitzende Christiane Ulmer-Leahey ist. (www.childrenwriteforchildren.com)

Es gibt auch etwas zu gewinnen: Am Ende der Veranstaltung findet eine Buchverlosung statt. Lose gibt es mit jedem Getränk, das Sie während der Lesung konsumieren.

Freuen Sie sich auf einen schönen Abend mit Christiane Ulmer Leahey und genießen Sie das gastfreundliche Ambiente im Hotel Bär.

Über Ihre Anmeldungen freuen wir uns sehr. Wenden Sie sich hierzu gerne direkt an das Hotel per E-Mail: willkommen@hotel-baer.de oder telefonisch unter: 07261 – 1580.
Das Team des Hotel Bär hilft Ihnen gerne weiter.

Pressemitteilung Lesung 01.09.2020

Rhens / Koblenz im August 2020

Es ist wieder soweit: Am Dienstag, 01. September 2020 um 19.00 Uhr gibt es eine Lesung mit der Buchautorin Christiane Ulmer-Leahey – und zwar im Hotel Hohenstaufen in der Emil-Schüllerstraße in Koblenz (www.hohenstaufen.de).

Christiane Ulmer-Leahey liest aus ihrem neuen Buch und entführt Sie mit ihren „zauberhaften Geschichten aus Orient und Okzident“ an die verschiedensten Orte dieser Erde. Manche Erzählungen spielen auch in der näheren Umgebung wie z.B. die Kriminalgeschichte „Malkowski zieht ins Mittelgebirge“.

An dem Abend haben Sie die Gelegenheit mit der Autorin über ihre Bücher und ihre Arbeit zu sprechen und sich Exemplare signieren zu lassen. Die Tantiemen aller während der Lesung verkauften Bücher gehen an den gemeinnützigen Verein „Children Write for Children e.V.“, dessen Vorsitzende Christiane Ulmer-Leahey ist. (www.childrenwriteforchildren.com)

Es gibt auch etwas zu gewinnen: Am Ende der Veranstaltung findet eine Buchverlosung statt. Lose gibt es mit jedem Getränk, das Sie während der Lesung konsumieren.

Freuen Sie sich auf einen schönen Abend mit Christiane Ulmer Leahey und genießen Sie das gastfreundliche Ambiente unseres Hauses.

Nähere Informationen und Platzreservierungen gibt es bei Herrn Kesselheim, Hotel Hohenstaufen +49 261 301 40.

Der nächste Schritt

Die Konfliktparteien einigen sich darauf, dass sie eine Mediation in Anspruch nehmen wollen, um ihren Streit zu lösen.

Das ist wichtig, denn eine Mediation funktioniert nur dann, wenn die Teilnahme aller Beteiligten freiwillig ist.

Der erste Kontakt mit der Mediatorin ist meist per Telefon oder Email. In einem Vorgespräch wird kurz erläutert worum es in diesem Konflikt geht.

Die an einem möglichen Mediationsprozess Beteiligten  (Mediatorin und Medianden) stellen sich einander vor.

Die zeitlichen und finanziellen Rahmenbedingungen werden erläutert.

Auf der Grundlage dieses Vorwissens entscheiden sowohl potentielle Auftraggeber als auch die Mediatorin, ob sie eine Mediation gemeinsam durchführen möchten. Termine werden vereinbart.

Danach erfolgt ein erstes Treffen aller Beteiligten.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein Verfahren zur Beilegung von Konflikten. Bei den streitenden Parteien kann es sich um einzelne Personen handeln. Mediation vermittelt auch in Konflikten, die mit oder innerhalb Organisationen wie z.B. Behörden, Firmen oder Schulen auftreten. Mediationen arbeiten auf Win-Win Lösungen hin, bei der alle Beteiligten das Gefühl haben, dass ihre Interessen ausreichend berücksichtigt und sie mit Respekt und Verständnis behandelt wurden.

Mediation statt langwieriger und teurer Gerichtsverfahren! Mediation ist oft der letzte Schritt, bevor ein Streit vor Gericht landet und hat eine Erfolgsrate von 80 %.

Gracewells 533 auf Flickr

Mediation beruht auf Freiwilligkeit.

Voraussetzung für eine Mediation ist, dass beide Parteien freiwillig an dem Prozess teilnehmen und eine Lösung des Konflikts wollen.

Dann hilft der Mediatior / die Mediatorin ihnen einen Weg aus dem Streit herauszufinden und eine Lösung zu erarbeiten, mit der alle Beteiligten zufrieden sind.

Der Prozess der Mediation unterliegt dem Mediationsgesetz von 2012. Es verpflichtet die Mediatoren zur Unparteilichkeit und regelt u.a. die Ausbildungsanforderungen an einen zertifizierten Mediator.

Thomas Ulrich auf Flickr

Der Ablauf einer Mediation

Wenn Sie gerne eine Mediation möchten, um einen Konflikt, der Sie belastet, beizulegen, suchen Sie sich einen Mediatoren oder eine Mediatorin, der Sie vertrauen. Die Rahmenbedingungen werden geklärt, wieviel kostet die Mediation, wo findet sie statt usw.

Welche Regeln gelten für beide Parteien, während der Prozess läuft. Hierzu gehört immer, dass man sich gegenseitig ausreden lässt und es keine Beleidigungen gibt.

Als nächstes erklären beide Konfliktparteien dem Mediatoren, worum es in dem Streit geht. Der Mediator achtet darauf, dass er einen guten Überblick über die Situation erhält und dass jeder zu Wort kommt und ausreden darf. Der Mediator muss unparteiisch sein.

Starmanseries auf Flickr

Der Mediator leitet und moderiert das Gespräch, während dem die Beteiligten versuchen, den Problemen auf den Grund zu gehen. Manchmal liegt unter einer aufgetretenen Streitigkeit eine tieferer, vielleicht schon lang andauernde Ursache verborgen, die erkannt und behoben werden kann. Wenn Streitende darüber sprechen, was sie wirklich möchten und brauchen, eröffnen sich neue und für beide Seiten überraschende Wege zu einer Lösung. Der Mediator hilft dabei, solche Lösungen zu finden.

Am Ende einer erfolgreichen Mediation steht eine Vereinbarungen, die alle Parteien zufriedenstellt und aus der jeder als Gewinner hervorgeht.

Dmott 9 auf Flickr